Pipe

Mittels pipes lassen sich Ausgaben umleiten. Im Beispiel werden alle Ausgaben in die Datei "outfile" umgeleitet und alle Fehlermeldungen in die gleiche Datei.

command >outfile 2>&1

Oft verwendete Linux und Unix Befehle

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über häufig verwendete Befehle:

^C (Ctrl-C) Programm beenden
^Z (Ctrl-Z) Programm vorübergehend stoppen
& Führt Kommandos als Hintergrundprozess aus
alias Alias für ein Kommando definieren
apropos name Durchsucht Manpages nach name
bunzip2 Entpacken eines komprimierten Files (bz2)
bzip2 Erstellen eines komprimierten Files (bz2)
cat name Textdatei name anzeigen
cc [...] file.c C-Compiler aufrufen
cd /pfad/zu/name Wechselt ins Verzeichnis name
cd .. Wechselt ins übergeordnete Verzeichnis
chgrp Benutzergruppe ändern (zB chgrp -R MYGROUP DIRECTORY)
chmod nnn name Zugriffsrechte ändern (zB chmod 755 FILE)
chown Benutzergruppe ändern (zB chown MYUSER:MYGROUP FILE)
clear neue Seite in der Konsole (Bildschirmseite löschen)
compress [-v]name komprimiert name in File name.Z
cp name1 name2 Kopiert die Datei name1 in die Datei name2
cp -r cat1 cat22 Kopiere komplettes Verzeichniscat1 nach cat2
crontab Cronjob bearbeiten
crypt Text encoden / decoden
cut Spalten aus einer Datei herausschneiden
date Datum und Zeit anzeigen
df Information über Dateisysteme
diff fil1 fil2 Unterschiede zwischen den Files fil1 und fil2 anzeigen
dircmp cat1 cat2 Unterschiede zwischen den Katalogen cat1 cat2
du Informationen über die belegten Blöcke
echo $VARIABLE Variable anzeigen
ed Editor starten
egrep Ausdruck durchsucht Dateien nach Ausdruck
env Umgebungsvariablen anzeigen
exit Shell oder Skript beenden
export VAR=name Variable VAR den Wert name zuweisen und exportieren
fgrep string Untersucht Dateien nach Zeichenketten
file name Dateiinformation von der Datei name ausgeben
find /pfad -name Datei Sucht im angegebenen Pfad nach Datei
finger benutzer@host Informationen über den remote user anzeigen
foldname Limitiert Textfile auf eine bestimmte Zeilenlänge (Standard: 80)
format Formatiert Datenträger
ftp host Dateitransfer auf einen entfernen Rechner mit Namen host
grep string Datei / stdout nach string durchsuchen
groupadd neue Gruppe anlegen
groupdel Bestehende Gruppe löschen
gzip entpacken/erstellen eines komprimierten Files
halt Fährt das System herunter
head datei Gibt die ersten 10 Zeilen von datei aus
hostname Gibt den Hostnamen aus
ifconfig Gibt Netzwerkinformationen zurück
iwconfig Gibt Netzwerkinformationen von Wireless-Geräten zurück
kill [-...] pid Prozess beenden
killall name Alle name-Prozesse beenden
less Datei anzeigen
link alt_name neu_name Verknüpfung (symbolischer Link) erstellen
locate name Sucht in einer File-Tabelle nach name und gibt den Pfad zurück
logname Gibt den aktuellen Benutzernamen aus
lp Datei auf Drucker ausgeben
ls -l Listet den Inhalt des aktuellen Verzeichnisses mit Dateigrösse und
Berechtigungen auf
mail name Die Mail name lesen
mailx -s subject to-addr Versendet Mail mit Betreff subject an to-addr
make Im Quellcode vorliegendes Programm neu generieren
man command Zeigt die Hilfeseite (Manpage) zum Befehl command an
mkdir name Legt das Verzeichnis name an
more name Gibt den Inhalt der Datei name seitenweise aus
mount Dateisystem (Festplatte, CD-Rom, Floppy Disk etc.) im System einhängen
mv name1 name2 benennt resp. Verschiebt die Datei name1 in die Datei name2
um
mvdir quelle ziel Verzeichnis verschieben
netstat Netzwerk-Status anzeigen
nice command command mit niedriger Priorität ausführen
nohup command& command im Hintergrund dauerhaft starten (kein Abbruch beim
Abmelden)
passwd Passwort wechseln
ping host Echo Request an host senden
ps laufende Prozesse auflisten
pwd Zeigt das aktuelle Verzeichnis an
quota Quotas für User einrichten (quotaon, checkquota etc.)
reboot Rebooted das System
rm name löscht die Datei name
rm -r name löscht das Verzeichnis name und alle Unterordner
rmdir name löscht das leere Verzeichnis name
script Terminal Session protokollieren
set variable=wert Shell Variable setzen oder anzeigen (set ohne Parameter)
share Netzfreigabe erteilen
shutdown System herunterfahren (zB shutdown -h now)
sleep zeit Pause im Shell-Ablauf einfügen
smbmount Netzwerkshare mounten
split Datei in mehrere Teile zerlegen
strings name Strings aus name ausgeben
stty Terminaleinstellungen
su [-] benutzer Benutzer wechseln
suid suid-Bit setzen
tail [-n] file Die letzten n Zeilen von file ausgeben
tar Archiv erstellen / extrahieren
telinit runlevel Wechselt ins Runlevel runlevel
telnet host Remote Login auf host
time file Programm file starten, benötgte CPU-Zeit wird ausgegeben
top Prozessinformationen ausgeben
touch name/td> File name anlegen
tracerote url Zeigt jeden Host über den ein Paket gehen muss um url zu
erreichen
uncompress name.Z dekomprimiert das File name.Z
uniq Identische Zeilen entfernen
umount Dateisystem abhängen
unset VAR Variable VAR entfernen
unshare Netzwerkfreigabe zurückziehen
updatedb Aktualisiert die File-Datenbank welche von locate benutzt wird
useradd neuen User anlegen
userdel Bestehenden User löschen
vi name Zeigt die Datei name im Editor vi an
wait Wartet auf die Beendigung des Child Prozesses
wall Schickt allen aeingelogten Usern eine Nachricht auf die Konsole
wc Worte / Zeilen / Zeichen zählen
wget url Lädt url auf das lokale System herunter
who Zeigt an, wer momentan auf dem Computer eingeloggt ist
write benutzer Schickt benutzer eine Nachricht auf den Bildschirm
which command Sucht im $PATH nach command und gibt den Pfad dazu
zurück
xhost Zugriff auf das Display erlauben / verbieten resp. Berechtigungsliste
ausgeben
xterm Terminal Emulation

Bookmark

Follow me

Go to top